Die innere Bedeutung des Oṃ namaḥ shivāya

Die innere Bedeutung des Oṃ namaḥ shivāya

Die Recognition Sūtrasvon Christopher Hareesh Wallis – www.hareesh.org Von der ersten Seite meines Buchs “Die Recognition Sūtras”: Eine Übersetzung und Erklärung von ‘Das Herz der Lehren über die Erkenntnis von sich selbst als Gott ’ (Pratyabhijñā-hṛdayam): Oṃ namaḥ śivāya satataṃ pañca-kṛtya-vidhāyine |cidānanda-ghana-svātma-paramārthāvabhāsine || 1 || Ja! Verehrung (Ehre) an das Göttliche, welches fortwährend die fünf Handlungen (der Schöpfung, Bewahrung, Resorption, Verschleierung und Offenbarung) ausführt — und auf diese Weise die ultimative Realität unseres (seines eigenen) Selbst offenbart, die nichts anderes…

Weiterlesen Weiterlesen

Warum spirituelles Wachstum nicht zur Erleuchtung führt

Warum spirituelles Wachstum nicht zur Erleuchtung führt

von Christopher Hareesh Wallis – www.hareesh.org In diesem Beitrag erkläre ich aus meiner Sicht eines Praktizierenden (anstatt meiner Sicht eines Akademikers), warum spirituelles Wachstum nicht zur Erleuchtung führt; aber natürlich hängt viel davon ab, was wir unter diesen Begriffen verstehen. Zuallererst sollten wir klarstellen, dass ‘Erleuchtung’ in vielerlei Hinsicht mehr ein westliches Konzept als ein traditionelles Fernöstliches ist. Das Sanskritwort bodha bedeutet je nach Kontext: wach sein, wissen, verstehen, Weisheit, Intelligenz, Wahrnehmung, Erwachen, Bewusstsein, Aufblühen, Öffnen oder Ausdehnen. Es ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Egal welchen Gott du verehrst, in Wirklichkeit verehrst du das Bewusstsein

Egal welchen Gott du verehrst, in Wirklichkeit verehrst du das Bewusstsein

von Christopher Hareesh Wallis – www.hareesh.org Dieser Beitrag setzt meine Übersetzung des Tantrāloka von Abhinavagupta fort, der enzyklopädischen Übersicht über alles Tantrische, welche am Erfolgshöhepunkt der Tradition (vor eintausend Jahren) geschrieben wurde. In diesem Teil des Textes erklärt Abhinava die tiefere Bedeutung aller Arten der Verehrung, und wie es möglich sein kann, dass egal welchen Gott man verehrt, man in Wirklichkeit nichts außer dem Bewusstsein verehrt. Diese Erörterung ist faszinierend, weil sie aufzeigt, dass Abhinava, obwohl er voll tiefster Hingabe…

Weiterlesen Weiterlesen

Patañjalis Yoga und seine tantrische Wiedererfindung

Patañjalis Yoga und seine tantrische Wiedererfindung

von Christopher Hareesh Wallis – www.hareesh.org Sich mit Patañjalis Yoga-sūtra zu befassen, ist ein überaus gewinnbringender Prozess, den ich vor etwa 17 Jahren begonnen habe. Ich finde, dass die wiederholte Anwendung seiner kurzen und präzisen Lehren tiefe Ebenen von Verständnis und Erfahrung hervorbringt. Durch diesen Prozess brachte das, was zunächst wie ein undurchdringbar dichter Text erschien, möglicherweise einschneidende Einblicke in die Natur des menschlichen Bewusstseins und seines Potentials zur Transformation hervor. Ein einfacher und klarer Überblick des ersten Kapitels des…

Weiterlesen Weiterlesen

Die drei Arten von Angst

Die drei Arten von Angst

Angst hat viele Gesichter, die sich subtil oder ganz offensichtlich zeigen können. Mal spüren wir Angst ganz deutlich und manchmal eher schwach, manchmal sind wir äußerlich ruhig und dennoch zittern unsere Knie. In Angst kann man sich hinein steigern oder sie ignorieren und ausblenden. Ganz oft verbirgt sich Angst hinter Masken, und solange wir ihr wahres Gesicht nicht kennen, ist es schwer ihr zu begegnen. Angst kann etwas Gutes sein, denn sie warnt uns vor Gefahren und lässt uns gesunde…

Weiterlesen Weiterlesen

Drei Wege in die Freiheit

Drei Wege in die Freiheit

Die tantrische Analyse spiritueller Praxis. von Christopher Hareesh Wallis – www.hareesh.org Eine der Schlüssellehren im klassischen Śaiva Tantra, welche einen großen Teil der nachfolgenden Tradition beeinflusst hat, ist die der drei upāyas, oder der bewährten Methoden (Skillful Means)  zur Befreiung. Diese sind drei verschiedene Wege zur Kultivierung befreienden Bewusstseins; auch wenn sie verschiedenartig sind, führen sie alle ans selbe Ziel, das von samāveśa, oder fortbestehendem Eintauchen in die göttliche Realität. Abhinavagupta’s Licht auf Tantra besagt, dass dieses Ziel durch Die…

Weiterlesen Weiterlesen

Die wahre Geschichte der Chakras

Die wahre Geschichte der Chakras

Die sechs wichtigsten Dinge, die ihr bisher nicht über die Chakras wusstet von Christopher Hareesh Wallis – www.hareesh.org In den vergangenen hundert Jahren hat das Konzept der Chakras, oder feinstofflichen Energiezentren innerhalb des Körpers, die Vorstellungskraft des Westens so ergriffen, wie praktisch keine andere Lehre aus der Tradition des Yoga. Trotzdem – und das gilt genau so für die meisten anderen Konzepte, die ihren Ursprung in auf Sanskrit verfassten Quellen haben – ist es dem Westen (mit Ausnahme einer Handvoll…

Weiterlesen Weiterlesen

Was du wirklich willst

Was du wirklich willst

von Christopher Hareesh Wallis – www.hareesh.org In diesem Blog möchte ich eine persönliche Erkenntnis teilen, welche auf der Yogatradition basiert mit der mich ich seit 20 Jahren ununterbrochen befasse und die sich in den letzten paar Jahren in tiefer innerer Kontemplation herauskristallisiert und verfeinert hat. Es scheint mir als ob diese spezielle Erkenntnis, wenn man sie begreift, ein eine bahnbrechende Veränderung im spirituellen Leben sein kann. Wie alle tiefgreifenden Wahrheiten ist sie auf der einen Seite ganz einfach und auf…

Weiterlesen Weiterlesen

Energielecks verstehen oder: Sieben Wege um Deine Kraft zu behalten

Energielecks verstehen oder: Sieben Wege um Deine Kraft zu behalten

von Christopher Hareesh Wallis – www.hareesh.org In der Yogatradition begegnet uns eine faszinierende Metapher: Es heißt, dass die Milch einer Löwin so stark und kraftvoll ist, dass nur ein Behälter aus purem Gold sie aufnehmen kann. Wenn das goldene Gefäß verunreinigt ist, wird sich an diesen Stellen die Milch wie Säure durch das Behältnis fressen und auslaufen. Wenn ein Yogi oder eine Yogini zu viele Energielecks haben, verlieren sie auf ähnliche Weise die spirituelle Energie (shakti) wieder, die durch die…

Weiterlesen Weiterlesen

Die acht Glieder des Yoga? … Lasst uns das nochmal überdenken.

Die acht Glieder des Yoga? … Lasst uns das nochmal überdenken.

von Christopher Hareesh Wallis – www.hareesh.org Warum gibt es acht ‚Glieder‘ des Yoga? Können es nicht Zehn sein? Oder 15? Ja, es können mehr sein und es sind auch mehr. Dieser Beitrag macht den Leser auf Yoga Systeme aufmerksam, die Alternativen zu dem einen System darstellen, das sich weltweit verbreitet hat und eine unverdiente Vormachtstellung ausübt – nämlich der achtgliedrige Yoga von Patañjali’s yoga-sūtra. Dennoch haben all diese unterschiedlichen Systeme ein paar Elemente gemeinsam. Bist du neugierig herauszufinden welche das…

Weiterlesen Weiterlesen